Häufig gestellte Fragen

Axle

Als Axle wird die Radachse bezeichnet. Diese ist idealerweise aus hartem Stahl, und hat einen Durchmesser von 8mm.

backsweep

unter Backsweep versteht man den Winkel, in dem der Lenker nach hinten gebogen ist

Brake

Die sogenannte Brake ist die Bremse des Scooters. Es gibt die altbewerten Alubremsen die mit einer Feder gespannt werden, die Flexbrakes, die vorallem beim Freestylescootern gerne verwendet werden, da sie leicht und geräuscharm sind, jedoch leicht brechen, wenn diese falsch belastet werden und die modernen Kunstoffbremsen, die sehr leicht sind, jedoch schnell verschleißen.

Compression

Das Compressionsystem hat die Aufgabe das Steuerlager einzustellen, dies kann in Form von ICS, HIC, iHic, SCS und Threaded Compression bewerkställigt werden.

Concarve

Des Deck eines Scooters ist meistens nicht gerade, sondern seitlich höher, als in der Mitte und dies nennt man concarve, es soll die Haftung der Schuhe beim Landen verbessern.

Mehr informationen unter 

dehngrenze

Die Dehngrenze gibt an, wie weit sich ein Material elastisch verformen kann, ohne das es beschädigt wird, sprich eine Dauerhafte Deformierung erleidet.

Fork

Als Fork bezeichnet man die Vordergabel des Scooters.

Grips

Als Grips bezeichnet man die Griffe.

PU

Ist das Material, aus dem Griffe und Rollen gefertigt werden und die Abkürzung steht für Poly Urethan, mehr Informationen dazu in PU - Polyurethan

Solid

Von einem solid (soliden) Scooter spricht man, wenn dieser keine Geräusche beim Aufkommen macht. Geräusche werden  meist durch lockere Schrauben, abgenutze Lager, oder Bremsen verursacht

Mehr Informationen dazu unter Solid Scooter

Tailwhip

Trick, bei dem sich das Deck unter den dein Beinen Dreht

Weiterlesen

Wheel

Als Wheel wird das Rad, bzw. die Rolle des Scooters bezeichnet.

Zugfestigkeit

Die Zugfestigkeit gibt an, wie stark an einem Material gezogen werden kann, bevor es sich verformt, bzw Abreißt. Diese Angaben sind für Schrauben sehr wichtig.